Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. mehr Informationen
Hill of Crosses, LithuaniaLithuania. Vilnius in springView of Riga Castle, Cathedral, St. Peter's ChurchOld Town in Tallinn, EstoniaCastle of Trakai
+

Baltikum erleben

9-Tage-Reise

Sa 22.08. - So 30.08.2020
ab
999 €

9 Tage - Rundreise Polen, Litauen, Lettland, Estland

Erleben Sie eine abwechslungsreiche Reise durch die baltischen Länder. In den vergangenen Jahren wurde viel renoviert und die Städte zeigen sich als wahre Kulturschätze. Eine Kombinationsreise mit Übernachtung auf komfortablen Fährschiffen.

Reiseinformation
Unterkunft
Leistungen
Zustiege
Preise
Reiseinformation

1. Tag: Anreise Posen

Anreise über die deutsch/polnische Grenze nach Posen, wo Sie schon zum Abendessen erwartet werden. Übernachtung in Posen. Posen ist die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Großpolen und früher die Hauptstadt Polens. Die Stadt ist eine der ältesten Städte in Polen und wurde nach den großen Zerstörungen des Zweien Weltkriegs, insbesondere aber die stark betroffene Altstadt, weitgehend originalgetreu wieder aufgebaut.

2. Tag: Posen - Masuren

Nach dem Frühstück erwartet Sie eine Stadtführung in Posen. Der von historischen Gebäuden und Restaurants gesäumte Altstadt-Marktplatz "Stary Rynek" gilt als einer der schönsten Europas. Sehenswert ist die Posener Altstadt mit dem alten Rathaus und dem Alten Markt, an dem ein Häuser-Ensemble aus der Renaissance steht, sowohl die älteste Kathedrale Polens, die sich auf der Dominsel befindet. Anschließend fahren Sie weiter in die Masuren. Masuren ist eine Region des ehemaligen Ostpreußens in der im Norden Polens gelegenen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Die Region gilt als grüne Lunge Europas, ist dünn besiedelt und geprägt durch Wälder und Tausende von Seen.

3. Tag: Masuren - Wasserburg Trakai - Vilnius

Nach dem Frühstück fahren Sie über die polnisch/litauische Grenze nach Vilnius. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die Wasserburg gehört zu den schönsten Burgen Europas und ist eine originalgetreue Nachbildung aus dem 20. Jahrhundert, da die ursprügliche Anlage aus dem 14. Jahrhundert nicht mehr zu retten war. Anschließend geht es für Sie weiter nach Vilnius zur Übernachtung.

4. Tag: Vilnius - Klaipeda

Stadtführung in Vilnius. Schon früh werden Sie feststellen können, dass Vilnius nicht nur Hauptstadt, sondern auch kulturelles und wirtschaftliches Zentrum Litauens ist. "Rom des Nordens" - so wird die aufstrebende Stadt wegen der mehr als fünzig Kirchen genannt, deren barocke Glockentürme die Silhouette der Stadt prägen. Typisch für das Baltikum ist der getrennt von der Kirche stehende Glockenturm, wie es auch bei der klassisch römisch-katholischen Kathedrale Sankt Stanislaus auf dem Kathedralenplatz der Fall ist. Ihre Ursprünge gehen auf das 13. Jahrhundert zurück, was - obwohl sie erst Ende des 18. Jahrhunderts erbaut wurde - aus den erhaltenen Fundamenten ersichtlich ist.

Sowohl die Kathedrale als auch viele weitere historische Gebäude sind in der Altstadt Vilnius angesiedelt. Sie können den Burgberg hinauf uzm Gediminas Turm gehen. Vilnius hat eine der größten historischen Altstädte Europas und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Am Nachmittag geht die Reise nach Klaipeda mit Stadtführung. Klaipeda ist die älteste Stadt Litauens, Hafenstadt und drittgrößte Stadt des Landes.

5. Tag: Klaipeda - Kurische Nehrung - Berg der Kreuze - Riga

Morgens fahren Sie mit dem Schiff auf die kurische Nehrung, eine Halbinsel an der Nordküste des Samlands, die sich über 98 Kilometer von Lesnoi bis zum Memeler Tief erstreckt. An manchen Stellen nur 380 Meter breit, zählt der nördliche Teil seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges mit 52 Kilometern zu Litauen, wohingegen der südliche dem russischen Oblast Kaliningrad zugeordnet ist. Seit dem Jahr 2000 auch als UNESCO-Weltkulturerbe geführt, zeugt der Name von den einstmaligen kurischen Ursprüngen. Bekannt ist die Kurische Nehrung heute wegen der einzigartigen Dünenlandschaft und den traumhaften Stränden. Hier finden Sie auch den Nachbau des ehemaligen Sommerhauses von Thomas Mann, das Anfang der 1930er Jahre in Niddden (Nida) errichtet wurde. Hierin befindet sich das gleichnamige Museum des Literatur-Nobelpreisträgers. Nachmittags fahren Sie wieder mit dem Schiff zurück nach Klaipeda. Auf dem Weg nach Riga besichtigen Sie den Berg der Kreuze, einen katholischen Wallfahrtsort in der Nähe von Siauliai (Litauen). Der Berg misst zwar lediglich zehn Meter und so erscheint die Bezeichnung zunächst auch etwas hochtrabend, doch allein die schiere Anzahl von weit über 50.000 Kreuzen, rechtfertigt den Namen allemal.

6. Tag: Riga - Tallinn

Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die imposante Hauptstadt Riga, welche sich vom Unterlauf der Düna (Daugava) bis  zur Rigarischen Bucht erstreckt. Die größte Stadt des Baltikums bietet dem Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter die gut erhaltene Altstadt, den Dom mit seiner weltberühmten Orgel, und das im 14. Jh. erbaute Schloss. Historisch gesehen, hat sich die Altstadt um den Marktplatz herum entwickelt. Dort befinden sich auch das Rathaus und das Schwarzhäupterhaus, dass den ehemaligen Schwarzhäuptern - eine Vereinigung von Kaufleuten - als Versammlungsort diente. Die Reise führt Sie über Pärnu mit kurzem Stopp, weiter nach Tallinn zur Übernachtung.

7. Tag: Tallinn - Fähre

Morgens erwartet Sie eine Stadtführung in Tallinn. Die Hauptstadt Estlands liegt malerisch in iner Bucht des Finnischen Meerbusens. Danach gehen Sie an Bord der Tallinn. Silja-Line für die Überfahrt nach Stockholm. Übernachtung in gebuchter Kabine. Abfahrt 18:00 Uhr.

8. Tag: Stockholm - Trelleborg - Fähre

Ankunft um 10:00 Uhr. Während des Frühstücks läuft das Schiff durch eine faszinierende Schärenwelt in den Fährhafen von Stockholm ein. Dreißigtausend Inseln, Schären und Felsen, die ca. achtzig Kilometer östlich von Zentrum der schwedischen Landeshauptstadt in die Ostsee ragen - diesen Anblick werden Sie nie vergessen. Ursprüglich von Bauern und Fischern bewohnt, hat sich der größte Schärengarten Schwedens zu einem Domizil für die "Schönen und Reichen" entwickelt. Fahrt nach Trelleborg, wo Sie auf ein Fährschiff der TT-Line zur Überfahrt nach Travemünde gehen. Übernachtung an Bord. Abfahrt um 22:0 Uhr.

9. Tag: Travemünde

Nach dem Frühstücksbüffet an Bord legt das Schiff in Travemünde um 07:30 Uhr an. Am Nachmittag erreichen Sie Kassel.

Unterkunft

Die ersten 6 Nächte übernachten Sie im Raum Posen, Masuren, Vilnius, Klaipeda, Riga, Tallinn in guten Mittelklassenhotels mit Du/WC. Die letzten 2 Nächte übernachten Sie auf der Fähre. Kabinen jeweils mit Du/WC.

Leistungen
  • Fahrt im Bus der Königklasse
  • 1 x Fährüberfahrt mit Tallink Silja-Line, Übern./Frühstück in 2-Bett-Innenkabine mit Du/WC, Tallinn-Stockholm
  • Abendessen (Schiff) inkl. Getrönken (Bier, Wein, Softdrinks).
  • 1 x Fährüberfahrt mit der TT-Lines, Übernachtung/Frühstücksbuffet in 2-Bett Innenkabinen mit Du/WC, Malmö-Travemünde.
  • Abendessen im Hotel
  • Reiseleitung ab Grenze Polen/Litauen bis Fähranleger Tallinn
  • Besichtigung & Führung Berg der Kreuze
  • Ausflug Kurische Nehrung mit den Wanderdünen, Hexenberg und dem Dorf Nidden

Eintrittsgelder nicht enthalten.

Abfahrtsorte
  • 07:00 Uhr: Kassel Staatstheater

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Preise
pro Person im Doppelzimmer/-Kabine innen (auf Anfrage)
999 €
Einzelzimmer/-kabine innen (auf Anfrage)
1.289 €
pro Person im Doppelzimmer/-Kabine außen (auf Anfrage)
1.058 €
Einzelzimmer/Einzelkabine außen (auf Anfrage)
1.359 €

Weitere Sonderleistungen

Wasserburg Trakai (auf Anfrage)
10 €

Veranstalterinfo

Fredrich
Mindestteilnehmer: 20 Personen
Es gilt Stornostaffel F-MB

Zugang der Stornierung vor ReisebeginnEntschädigung
bis 56. Tag0%
55. bis 21. Tag30%
20. bis 14. Tag40%
13. bis 8. Tag60%
7. bis 1. Tag80%
Nichtanreise90%
Zu den Reisebedingungen